1000 Fragen an dich selbst – Teil 27

261. Über welche Themen unterhältst du dich am liebsten?

Über Spiele, Filme, Bücher, Kunst, Internet-Stuff und über den Blog und die dazugehörigen Themen. An sich eigentlich über Alles. Über Alles und Nichts.

262. Kannst du leicht Fehler eingestehen?

Leider überwiegend nein. Ich arbeite aber bereits daran, dass ich sie besser eingestehen kann.

263. Was möchtest du nie mehr tun?

Rauchen. Und Süßigkeiten essen. Das zumindest weniger.

264. Wie ist dein Gemütszustand üblicherweise?

Üblicherweise fröhlich, gut gelaunt, bewegungsfreudig. Ich kann nicht gut auf Dauer auf einer Stelle sitzen / stehen. Außer, es ist etwas, was mich interessiert.

265. Sagst du immer die Wahrheit?

Wer sagt immer die Wahrheit? Das wäre sozialer Selbstmord.

266. Was bedeutet Musik für dich?

Musik ist sehr wichtig für mich. Ich bin ein Fan von nahezu Dauerbeschallung. Auch, wenn es nicht immer Musik ist. Podcasts oder auch Hörspiele.

267. Hast du schon einmal einen Weinkrampf vorgetäuscht?

Als Jugendliche bestimmt mal. Aber als Erwachsene wäre es mir jetzt nicht bewusst. Und vor allem peinlich, denn es gibt andere und viel bessere Wege, seinen Willen durchzusetzen.

268. Arbeitest du gern im Team oder lieber allein?

Ich bin Fan von Arbeiten, die ich alleine verrichten kann. Doch Teamarbeit ist super, wenn sie nötig ist. Doch ich arbeite lieber allein als im Team.

269. Welchen Fehler verzeihst du dir immer noch nicht?

Dass ich nicht vor Jahren den Beruf erlernt habe, den ich gern erlernt hätte. Nämlich Schneiderin. Doch dafür ist es noch nicht zu spät. Mit 30 kann man noch einiges anfangen.

270. Welche Verliebtheit, die du empfindest, verstehst du selbst nicht?

Ich könnte jetzt nicht sagen, dass ich eine mir unerklärliche Verliebtheit hätte. Eine „Eigenschaft“, die ich ergründen könnte. Verliebtheit… Vielleicht eher in Personen des öffentlichen Lebens? Ach, wenn ich es nicht wirklich spezifizieren kann, ist es wohl nichts wildes.

Pin me!

tiffeck

Kommentar verfassen

Zurück nach oben