1000 Fragen an dich selbst – Teil 39

381. Wen hast du zu Unrecht kritisiert?

Meine Mutter. Ich war wegen irgendwas sehr genervt und pampte sie ordentlich an. Das „anpampen“ nehme ich als Ersatz für „zu Unrecht kritisieren“. Sorry … :/

382. Machst du manchmal Späße, die du von anderen abgeschaut hast?

Kommt vor, aber seltener. Ich lass mich dann eher von ihren Späßen inspirieren und mache meine eigenen daraus.

383. Bestellst du im Restaurant immer das Gleiche?

Gegenfrage: Wann war ich das letzte Mal in einem Restaurant? Lass es mindestens sechs Monate her sein, vielleicht sogar noch länger. Früher ja, jetzt gehe ich gar nicht mehr in Restaurants.

384. Gibt es etwas, das du insgeheim anstrebst?

Insgeheim? Wenn ich es hier verrate, dann ist es ja nicht mehr geheim 🙂

385. Wie würdest du deine Zeit verbringen, wenn du alles dun dürftest, was du willst?

Ich würde mich sofort nach Süditalien begeben und dort meines Lebens glücklich werden. Das ist mein Traum, den ich mit einem Plan auch so verfolgen und erfüllen werde!

386. Was begeistert dich immer wieder?

Bücher lesen, Konsolenspiele spielen, schreiben, malen / zeichnen. Finde alles toll.

387. Welche Sachen kannst du genießen?

Ein leckeres Eis im Schein der Sonne. Hmmm….

388. Findest du es schön, etwas Neues zu tun?

Ich finde es vor allem befriedigend, wenn ich merke, dass ich es langsam aber sicher verstehe und heraushabe, wie es funktioniert. Das finde ich dann schön.

389. Stellst du lieber Fragen oder erzählst du lieber?

Ich stelle lieber Fragen.

390. Was war dein letzter kreativer Gedankenblitz?

Als ich eine Idee für eine BlogPost-Serie hatte. Die war echt gut! Es ist schön, eine neue Idee zu haben, die auch noch in der Umsetzung gut ist und man sieht, wie gut es sich doch auch außerhalb des eigenen Gehirns entwickelt. Probieren geht über studieren, sag ich da immer.

Pin me!

tiffeck

Kommentar verfassen

Zurück nach oben