1000 Fragen an dich selbst – Teil 55

541. Führst du Tagebuch?

Ja, seit ca. 2 Jahren. Vor allem in der Pandemie hat es an Fahrt aufgenommen, sodass ich täglich längere Passagen schrieb mit anschließenden Mental Health Fragen. Diese helfen mir etwas über jeden Tag.

542. Welche Personen sind auf dienen Lieblingsfotos abgebildet?

Meine Geschwister, meine Mutter und meine besten Freunde.

543. Hast du häufig unnötige Schuldgefühle?

Ja, vor allem seitdem ich meine neue Stelle anfing. Dass ich nicht sofort alles weiß – am besten gestern. Ich muss mir den Druck nehmen, damit ich nicht an den albernen und viel zu hohen Erwartungen an mich selbst zugrunde gehe.

544. Was magst du am Sommer am liebsten?

Lustigerweise mag ich es, wenn ich wegen der Hitze schwitze und deswegen jammern kann :D. Das ist ein schönes „Leiden“, wenn ich das so sagen darf. Auch, wenn ich die Familie meines Partners besuche und dadurch täglich die Möglichkeit habe, ins nahegelegene Meer zu gehen. Ich habe zwar die Gelegenheit, in meiner Heimatstadt im Fluss baden zu gehen, doch das finde ich aus unerfindlichen Gründen sehr unhygienisch. Auf dem Gras zu liegen und den Fluss zu sehen ist für mich dann das Beste, was ich daraus machen kann und werde.

545. Auf was kannst du am leichtesten verzichten?

Wenn es sein muss, auf echte soziale Treffen – solange ich es irgendwie kompensieren kann durch Verabredungen Online z.B. via Skype.
Aber natürlich auch in Hinblick auf Lebensmittel wie Fleisch und Kuhmilch.

546. Wie häufig gönnst du dir etwas?

Es kommt für mich darauf an, was man als „Gönnung“ bezeichnet. Für mich fällt darunter mal etwas auswärts zu essen (in aktuellen Zeiten etwas von außerhalb der eigenen vier Wände to go nach Hause zu nehmen), benötigte oder gewollte Gegenstände neu zu kaufen, auch mal eine Reise zu unternehmen – wie weit sie auch sein mag.

547. Mit welcher Art von Fahrzeug fährst du am liebsten?

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und mit meinem schönen Hollandrad im knalligen rot.

548. Wovon bist du glücklicherweise losgekommen?

Von den Zigaretten. Ich dachte auch über das sich unter Druck setzen nach, doch das ist mit dem neuen Job wieder eingekehrt. Ich muss wieder lernen, mir den Druck zu nehmen und mich nicht so sehr zu stressen.

549. Woran denkst du morgens zuerst?

Hm, unterschiedlich. Wenn ich an dem Tag arbeite, dann an die Arbeit, was noch zu erledigen ist. Wenn ich frei habe an das, was noch für zu Hause ansteht. Im Allgemeinen ist vor allem ist mir die regelmäßige Kommunikation mit meinem Partner sehr wichtig. Dank des Internets fällt uns unsere Kommunikation leichter. Doch das physische fehlt trotzdem.

550. Was hast du vom Kindergarten noch in Erinnerung?

Dass mir meine Baby Born von einem Kind aus der anderen Gruppe geklaut wurde. Ich wusste sogar, wer es war. Ich traute mich aber nicht, etwas zu sagen, denn ich wollte nämlich keine Petze sein.

Pinsterest 1000 Fragen an dich selbst - Pin Me!
Pinterest 1000 Fragen

tiffeck

Kommentar verfassen

Zurück nach oben