1000 Fragen an dich selbst – Teil 62

611. Welchen kleinen Erfolg konntest du zuletzt verbuchen?

Als ich mir ein Keyboard besorgte und anfing, mir das Spielen selbst beizubringen. Es macht unglaublich viel Spaß und endlich kann ich lernen, wie ich meine Lieblingssongs

612. Wirst du meistens jünger oder älter geschätzt?

In der Regel werde ich nur von den Kindern meiner Schwester nach meinem Alter gefragt. Entweder werde ich unglaublich jung oder unglaublich alt geschätzt – also stimmen wohl beide Richtungen.

613. Wann hast du zuletzt Sand zwischen den Zehen gespürt?

Richtigen Sand zwischen den Zehen – ich glaube, damals in Malaga / Spanien. Das war echt eine so schöne Zeit. In Süditalien – im Landhaus meines Partners – gibt es nur einen Steinstrand.

614. Welchen Beruf haben sich deine Eltern für dich vorgestellt?

Einen, für den ich studieren, viel Geld verdienen sollte und der sicher sei. Naja, jetzt bin ich im Einzelhandel gelandet.

615. Welches Gerät von früher fehlt dir?

Gute Frage. Weil die Geräte, dich ich benutzte, mir erst in den letzten Jahren wichtig geworden sind, kann ich es nur umgekehrt beantworten:

Wenn du die Zeit mit früher vergleichst, auf welches Gerät kannst du verzichten?

Am ehesten auf mein Smartphone. Denn dieses Gerät macht mich unglaublich abhängig von ständiger Dauerbeschallung und -beschäftigung.

616. In welcher Hinsicht denkst oder handelst du immer noch wie ein Kind?

Wenn es um kreative Dinge geht, wie Zeichnen, Basteln u.s.w..

617. Heilt die Zeit alle Wunden?

Ich meine, mit der Zeit wird der Schmerz der Wunden erträglicher, bis du damit zu leben gelernt hast. So richtig heilen werden sie nicht.

618. Bist du romantisch?

Würde ich schon sagen. Bei mir mischen sich Romantik mit Optimismus und Vorfreude.

619. Was würdest du deinem jüngeren Ich mit auf den Weg geben?

Mach das, was du willst und nicht das, was andere von dir wollen.

620. Was machst du mit Souvenirs, die du bekommen hast?

Souvenirs bekommen? Komische Geste. Sind diese nicht Andenken an dich selbst an die Orte und Geschehnisse, die dich daran erinnern soll? Wieso soll man sie denn an andere verschenken? Außer, der Verschenker und der Beschenkte haben eine gemeinsame Erinnerung an dieses Erlebnis. Dann ist es ok.

Pinterest 1000 Fragen an dich selbst
1000 Fragen an dich selbst

tiffeck

Kommentar verfassen

Zurück nach oben