1000 Fragen an dich selbst – Teil 99

Im Teil 99 der „1000 Fragen an dich selbst„-Reihe geht es um Freundschaften, der richtige Weg & die 5 Sprachen der Liebe. Lies, lies, lies!

981. Wie sieht dein Auto innen aus?

Es sieht nicht gut aus, d.h. schmutzig. Es das erste Mal, dass ich ein Auto mein Eigen nennen darf, daran muss ich mich noch gewöhnen. Langsam begreife ich es, um den inneren wie äußeren Zustand „richtig“ wahrzunehmen. Das heißt: Wir tackeln die große Aufgabe der Auto-Reinigung! (demnächst)

982. Hast du in den letzten fünf Jahren neue Freundschaften geschlossen?

Naja, eher Bekanntschaften. Da sie aber alle in Deutschland geknüpft wurden, wird es hier in Italien schwer, diese sich zu Freundschaften entwickeln zu lassen. Dafür habe ich hier alle Zeit & Möglichkeiten der Welt, um hier neue Bekanntschaften & Freundschaften zu knüpfen

983. Wer bist du, wenn niemand zuschaut?

Das werde ich hier nicht weiter ausformulieren….

984. Welche inneren Widersprüche hast du?

Wenn ich ehrlich und ohne Rückhalte schreibe: das werde ich hier nicht weiter ausformulieren….

985. Wann hast du über dich selbst erstaunt?

Dass ich den Mut zusammennahm, um auszuwandern. Da erstaunte ich über mich selbst.

986. Leihst du gern Sachen aus?

Ja, und zwar den Personen, die zuverlässig sind und / oder die ich mag. Auch gerne, denn bei sowas wie „ausleihen“ denke ich an den Satz „wie du mir, so ich dir“ – ohne aufzuwiegen und nachtragend zu sein!

987. Bist du auf dem richtigen Weg?

Das weiß ich erst, wenn der größte Teil des Weges schon hinter mir liegt und die Zeit der Erkenntnis da ist.

988. Wie lautet dein Kosename für deinen Partner?

Puma – Pumi – kiuti – das sind nur einige seiner Kosenamen für mich.

989. Bei wem hast du immer ein gutes Gefühl?

IMMER ein gutes Gefühl? Naja, nicht immer. Ich könnte sagen, bei wem ich größtenteils ein gutes Gefühl habe – mach ich aber nicht.

990. Wie zeigst du anderen, dass sie für dich wertvoll sind?

Mit Hilfe der „5 Sprachen der Liebe„! Dieser kleine Leitfaden hilft dir, die eine Sprache deines Gegenübers zu bedienen – somit wächst eure Verbindung und ihr fühlt euch beide wertvoll!

1000 Fragen an dich selbst – Teil 99

tiffeck

Kommentar verfassen

Zurück nach oben