5 Sprachen der Liebe – hilft jeder Beziehung!

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Affiliate Links

In letzter Zeit stolperte ich häufiger über den Begriff „5 Sprachen der Liebe“ – ob in Artikeln, Instagram-Posts oder YouTube-Videos. Somit beschäftigte mich mit dieser Art und Weise, mit seinem Partner anders zu kommunizieren und tauchte in dieses Thema ein.

die 5 Sprachen der Liebe – Was ist das genau?

Der Begriff wird von Gary Chapman entwickelt, geprägt und in die Welt weitergegeben in Form seines Buches „5 Sprachen der Liebe“
Die 5 Sprachen der Liebe werden in der Partnerschaft aktiv gelebt und sind verantwortlich für das „die Schmetterlinge im Bauch“ / „sich geliebt fühlen“. Sie soll laut Chapman vergleichbar sein mit der Muttersprache. Wenn beide auf dem selben Level eben dieser Sprache sind, können sie sich ohne Kommunikationsprobleme verstehen und auf die 5 Sprachen der Liebe eingehen, sie verwerten und an den Partner zurückgeben. Die passende Kommunikation auf gleicher Ebene fördert das Verständnis füreinander.

Welche Sprachen gibt es?

  1. Lob und Anerkennung
  2. Zweisamkeit – Zeit nur für euch
  3. Geschenke, die vom Herzen kommen
  4. Hilfsbereitschaft
  5. Zärtlichkeit
How to speak your spouse's love language?
5 Sprachen der Liebe – wie du sie umsetzen kannst

1. Lob und Anerkennung

Lobe deinen Partner für alles und nichts. Es ist nicht wichtig, was du lobst, sondern, das du lobst. Dadurch zeigst du Respekt, Wertschätzung, Liebe und Dankbarkeit deinem Partner gegenüber. Es können Gesten sein wie Aufmunterungen und Freundlichkeiten.

bei uns: Er lernt momentan Deutsch und versucht immer wieder Sätze zu sagen aus Wörtern, die er frisch gelernt hat. Wenn ihm das gelingt, lobe ich ihn anerkennend. Denn eine neue Sprache zu lernen ist echt verdammt schwer. Auf Augenhöhe, es hat auch etwas mit Respekt zu tun. Es ist nicht irgendwer, den du lobst, es ist dein Partner. Die Person, für die man sich entschieden hat. Es fällt uns leicht, denn wir lieben und wertschätzen uns.

2. Zweisamkeit – die Zeit für uns

Man bringt seine Liebe und Wertschätzung durch „Quality Time“ zum Ausdruck. Als Beispiele dienen:

  • gemeinsame Essen,
  • Filmabend,
  • Spaziergänge,
  • gemeinsame Rituale,
  • ganze Wochenenden gemeinsam

Es ist eine bewusst gelebte Zweisamkeit, die man genießt und einplant im partnerschaftlichen Zusammensein. Ja, Planung ist hier wichtig. Es hilft nicht, wenn ich etwas plane zu einer bestimmten Zeit und mein Partner dann etwas anderes vorhat. Disziplin und Gut-Wille hat auch etwas damit zu tun. Du musst es wollen. „Emotional Investment“ ist das Key-Word.

3. Geschenke, die vom Herzen kommen

kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Wenn Geschenke gemacht werden – egal wie groß, klein, kostspielig, günstig – wird dadurch deine Aufmerksamkeit und Wertschätzung gezeigt.

Wichtiger als der materielle Wert sind:

  • Hast du dir Gedanken darüber gemacht?
  • Wie kreativ bist du an das Geschenk herangegangen?
  • Möchtest du damit überraschen?
  • Hast du einen Bezug an geäußerte / nicht geäußerte Wünsche genommen?

Mit diesen Gedanken im Hinterkopf hast du das passende Geschenk schnell gefunden oder selbst gemacht. Dadurch zeigst du Respekt und Wertschätzung deinem Partner gegenüber, denn du hast es ihm / ihr entsprechend personalisiert. Sowas kommt immer gut an!

Zum Beispiel fuhr ich letztes Jahr mit meinem Freund von Malaga aus nach Marbella, um dort ein Museum zu besuchen, in dem Werke von u.a. Dali ausgestellt wurden. Außerdem gab es auf dem Avenida del Mar (auf diesem Platz stehen Skulpturen von Dali) ein Künstler-Festival mit regionalen und überregionalen Künstlern, die ihre Werke ausstellten. Es war ein wunderschöner Tag, der in Erinnerung blieb.

4. Hilfsbereitschaft

Es geht nicht darum, wie sehr du hilfst und wie lange. Wichtig ist das Helfen an sich. Scheinbar unwichtige „Dienstleistungen“ wie z.B. beim Abwasch helfen, das Kochen übernehmen, Wäsche waschen etc. sind essenziell. Grundsätzlich zählt:

Wenn du etwas brauchst, sag es einfach ich tue es gerne für dich!

Was kann ich dir Gutes tun?

Das Angebot der Hilfe so wie das Helfen an sich sagt viel über die Bedeutung deines Partners dir gegenüber oder auch umgekehrt aus.

5. Zärtlichkeit

Du kennst es bestimmt, Berührungen sind immer schön. Umarmungen und Zärtlichkeit geben dem Partner ein gutes Gefühl. Die Art und Weise, wie man einander berührt, spiegelt auch die Qualität und das Niveau der Beziehung wieder. Ich habe bei mir gemerkt, dass es wichtiger ist, dass das regelmäßige Berühren – Streicheleinheiten, Massagen, Umarmungen, Händchen halten – mehr aussagen kann als das klassische Aussprechen von „ich liebe dich“.
Und Sex ist nicht der Gipfel:
es ist nur eine Form von Austausch von Zärtlichkeit.
Wenn sich das Paar auf derselben Ebene der Zärtlichkeit befindet, gibt es 1000 Möglichkeiten, sie im privaten wie im öffentlichen Raum zärtlich zu zeigen. Denn jede Form von Berührung ist ein Liebesbeweis und Bekenntnis füreinander.

die 5 Sprachen der Liebe
Dies hilft wirklich jeder Beziehung!

Fazit für unsere Beziehung:

Jede der 5 Sprachen kann jeder von uns unterschiedlich gut. Antonio kann besser Hilfe anbieten als ich, ich dafür besser Geschenke machen. Ich habe festgestellt, solange man an sich arbeitet und versucht, auf einen gemeinsamen Nenner der jeweiligen Sprachebenen zu finden, kann man daran arbeiten, sie weiterentwickeln und seiner Beziehung anpassen, wie man sie eben braucht.

Denn jede Beziehung ist anders, individuell und dynamische Verhältnisse lassen sich einfach nicht vergleichen. Grundsätze schon, nach denen gelebt wird. Doch nicht, wie sie für diese in den jeweiligen Beziehung umgesetzt wird.

Für uns klappt Zärtlichkeit sehr gut, bei dir vielleicht eine andere Ebene. Diese 5 Liebessprachen haben Einzug in meine Gedankenwelt geschafft. Ich denke bewusst, aber auch unterbewusst immer wieder daran, was ich wie umsetzen kann, um unsere Beziehung besser und harmonischer zu gestalten. Es liegt aber nicht nur an einer Person, eine Partnerschaft ist ein Geben und Nehmen, ein Teamsport.

Vielen Dank für’s lesen! Hoffentlich kann es dir in deiner Beziehung helfen wie es uns half.

deine tiffeck…

tiffeck

Kommentar verfassen

Zurück nach oben