Das System, mit dem du deine Ziele erreichst

Das letzte Jahr hat uns alle vieles abverlangt. Es zeigte uns allen, was wichtig ist und was eben nicht. Sie betraf alle Bereiche unseres Lebens – Gesundheit, Persönliches, Karriere und Finanzen.
Ich verlor meinen Job, sah meinen Partner ca. sechs Monate nicht, struggelte mit den Finanzen – ein Glück bin ich nicht krank geworden. Im Dezember ist mir nach diesem schweren Jahr klar geworden, dass ich nicht darauf warten kann und werde, dass meine Wünsche und Träume sich von selbst erfüllen. Ich entdeckte das System, durch das auch du deine Ziele erreichst.

Und wie machen wir das? Hier zeige ich dir, wie du deine Ziele vorbereitest, sie durchführst und bis zum Ende des Jahres auch dabei bleibst.

Nach welchen Werten handelst du?

Was ist dir wichtig? Nach welchen Grundprinzipien handelst du? Was definiert dein Handeln? Schreibe dir deine fünf wichtigsten Themen auf, die deine Persönlichkeit ausmachen. Nach denen handelst du, nach denen du dein Leben ausrichtest.

Mir ist wichtig:

  1. Nachhaltigkeit
  2. Minimalismus
  3. Mentale Gesundheit
  4. female empowerment
  5. eigene Fähigkeiten ausbauen

Setzte dir keine Ziele, die gegen deine Werte oder gegen deine Persönlichkeit gehen! Das ist kontraproduktiv! Du musst es wirklich wollen, davon überzeugt sein und mit deiner Persönlichkeit vereinbaren können! Es hört sich pathetisch an, ich weiß. Es sind Ziele, die nur du dir allein setzt und kein Anderer.

Was willst du erreichen?

Denke an die Ziele, die du dieses Jahr erreichen möchtest. Unterdrücke deine Träume und Wünsche nicht, sie sind legitim! Wenn du bis zum Ende des Jahres Klavier lernen möchtest, lerne es! Wie sieht damit aus, endlich eine weitere Fremdsprache zu sprechen? Was, du willst lernen, wie du dein Auto selbst reparieren kannst? Probiere dich an einer alten, nicht mehr zu gebrauchenden Maschine (falls vorhanden). Ach, du interessierst dich für Pen & Paper? Dann schreib selbst ein eigenes Abenteuer und veröffentliche es online! Ein Jahr ist lang!

Zur visuellen Unterstützung erstelle ein Mindmap mit den mir wichtigsten Zielen, die du im Jahr 2021 erreichen möchtest. Mache sie so groß und hänge sie an einen prominenten Platz in deiner Wohnung, an dem dir immer bewusst wird, was du alles erreichen möchtest.

Ich habe meine Mindmap in mein Bullet Journal integriert. Somit sehe ich regelmäßig, was mich im nächsten Jahr erwartet und welche Ziele ich mir setzte.

Mindmap Goals for 2021
meine Ziele für 2021

Warum möchtest du deine Ziele erreichen?

Dadurch, dass du nun deine Vorstellungen und Wünsche in eine Mindmap übertragen hast, solls dabei natürlich nicht aufhören. Schön, wenn du Träume hast. Wenn du diese jedoch nicht in Angriff nimmst, sind Träume nur Schäume. Mein Tipp:

Wenn du dir Ziele steckst, stelle dir die Frage, warum du sie erreichen möchtest. Wenn du kein Grund hast, warum du dir diese Sachen erfüllen möchtest, wird es dir garantiert viel schwerer fallen, diese umzusetzen.

Nehmen wir meine Mindmap als Beispiel:

  1. Keine unnötigen Ausgaben & 250€ im Monat sparen
    Diese gehen bei mir Hand in Hand. Weswegen will ich nichts mehr kaufen (lebensnotwendige Artikel wie Nahrung, Drogerieartikel, Fixkosten etc. ausgenommen)? Mein Ziel hier ist es, einen finanziellen Puffer zu schaffen, um frühestens im Jahr 2022 nach Italien auszuwandern. Warum? Um mit meinem Partner zusammenzuleben und eine gemeinsame Zukunft aufzubauen.
  2. Italienisch Stufe B1
    Dieser Punkt greift ein in den oberen Punkt. Wenn ich nach Italien gehe, möchte ich ein Mindestmaß an Italienisch können, damit ich mich nicht nur mit seiner Familie unterhalten kann, sondern ich mir vor allem die Möglichkeit gebe, ein eigenes Leben in Italien zu führen. Arbeit und Freunde finden, eine eigene italienische Identität. Wenn ich erst einmal da bin, wird der Rest flutschen.
  3. Wachstum auf meinem Blog, Social Media & Youtube
    Wenn ich nach Italien auswandere, wird es mir als frisch Emigrierte unglaublich schwer fallen, einen Job zu finden. Wenn es schon den Einheimischen schwer fällt, einen Job zu finden – und vor allem zu behalten. Somit werde ich dieses Jahr darauf achten, dass ich mich auf meinen Blog und meine Social Media konzentriere, um mich finanziell unabhängiger zu machen – so ist zumindest mein Plan.

Mein „Warum“ ist geklärt – deins auch? Es muss nicht gleich eine so krasse Lebensveränderung sein wie bei mir.
Du willst bei kleineren Reparaturen auch mal selbst Hand anlegen? Du möchtest den Soundtrack von „die fabelhafte Welt der Amelie“ blind auf dem Keyboard spielen können? Dein Lieblingsitaliener um die Ecke beschäftigt italienisch sprechende Kellner und du möchtest in (einigermaßen) fließenden Italienisch deine Bestellung aufgeben? Bitte, schieß los! Kein „Warum“ ist zu klein, zu nichtig. Wenn es dir wichtig ist, dann kann es wichtig genug sein für ein Vorhaben für 2021!

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Ok, du hast dir Ziele gesetzt, einen Plan gemacht und dein Vorhaben ein „Warum“ gegeben. Jetzt kommt es darauf an, es zu einem System zu machen. Dabei ist es essentiell, dich selbst kritisch zu kontrollieren – und zwar regelmäßig!

Bei finanziellen Angelegenheiten ist es einfach. Du gibst einen Auftrag, der monatlich von deinem Hauptkonto abgeht. Somit kannst du jeden Monat sichergehen, dass dein von dir gewählter Betrag X auch wirklich auf deinem Sparkonto geht.

Bei anderen Faktoren wird es kniffliger, wie z.B. eine neue Sprache lernen oder ein Musikinstrument. Da wird dir nicht so klar vor Augen geführt, was du wann wie gelernt hast.

Hier wieder ein Beispiel:

In Sachen Sprache kannst du dir ein Sprachkurs-Buch mit Übungen besorgen, die dem Level entsprechen, auf das du kommen möchtest. Wenn du – wie ich – auf B1 einer neuen Sprache kommen möchtest und so ein Lehrbuch besitzt, arbeite es in deinem Tempo durch, bis du am Ende angekommen bist.
Es hilft, wenn du jemanden hast, der die Sprache entweder sehr gut oder sogar auf dem Niveau einer muttersprachlichen Person kann. Somit kannst du dich mit diesem „Lehrer“ immer austauschen und checken, ob deine Aussprache korrekt ist und ob du auch alles weißt, was du auf dem Niveau wissen willst (oder solltest).

Beim Musikinstrument lernen – Ich lerne momentan Keyboard – ist es besonders schwierig. Vor allem während einer laufenden Pandemie.
Die App, mit der ich lerne, bezahlte ich bis Juni 2021. Bis dahin möchte ich die Grundlagen beherrschen, viele Songs spielen können und auch kompliziertere Arrangements hinbekommen – und eben ein paar Lieder von „die fabelhafte Welt der Amelie“ und “ La La Land“ flüssig aus dem F F hinbekommen.

Du kennst es bestimmt noch von der Schule. Wären die Tests und Klausuren nicht gewesen – hättest du wirklich alles gelernt? Der Druck, die von dir gesetzten Ziele zu erreichen, ist schon eine gute Motivation. Natürlich ist es allein dadurch schon einfacher, weil du es möchtest! Also, was hält dich auf?

Das System, durch das du deine Ziele erreichst!

Das System, mit dem du deine Ziele erreichst

Das sind die Eckpunkte, mit denen du dich zu Beginn auseinandersetzt:

  • Nach welchen Werten handelst du?
  • Was willst du erreichen?
  • Warum möchtest du diese Ziele erreichen?
  • Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Nimm dir ein Notizheft zur Hilfe, schreibe alles auf, nimm dir Zeit. Es ist nicht in 10 Minuten getan. Bei mir dauerte es mehrere Wochen, bis mir voll und ganz bewusst war, was ich wirklich will und wie realistisch meine Pläne sind.

tiffeck

Ein Gedanke zu ”Das System, mit dem du deine Ziele erreichst

Kommentar verfassen

Zurück nach oben