Wie du feststellst, was du wirklich brauchst! (+ Printable)

Wie du feststellst, was du wirklich brauchst, ist ein schwieriges Thema, was am Anfang etwas zeitintensiv sein kann. Denn die Frage „was brauche ich wirklich“ hat sich bestimmt schon jeder in irgendeiner Phase seines Lebens gestellt. Sobald dir klar wird, was deine Bedürfnisse sind, wird es dir leichter fallen, dich deiner Selbst mehr bewusst und entspannter zu werden.

Jeder hat sie, man kann sie nicht abstellen. Die Anerkennung anderer, Liebe, Partnerschaft, Erfolg, die Verwirklichung seiner Selbst – Alles Bedürfnisse, die befriedigt werden wollen. Der Mensch ist ein komplexes Wesen, was sich selbst nicht ganz versteht.
In diesem Beitrag erfährst du ein paar Tipps und Tricks, wie du dir selbst helfen kannst.

Geldströme checken!

Um dir bewusst zu werden, wo deine Interessen liegen, hilft es, dir deine Finanzen näher anzusehen. Deine Ausgaben spiegeln die Bedürfnisse wider, in welche du dein Geld investierst. Damit kannst du nicht nur dein Geldfluss optimieren und regulieren, dieser Überblick hilft dir auch zu begreifen, welche Interessen und Bedürfnisse du hast.

Schreib haarfein auf, welche widerkehrenden Ausgaben du in den letzten 6 Monaten hattest. Nach einem Brainstorming wirst du feststellen, welche Bereiche deine Top-Ausgaben sind und auf welche du verzichten kannst. Stell dir ein paar Fragen:
Kannst du etwas weglassen? Zu günstigeren Alternativen wechseln? Fehlen ein paar Ausgaben, die du berücksichtigen möchtest?

Ich stelle dir ein Printable zur Verfügung, um dir einen leichteren Überblick deiner Ausgaben zu verschaffen.

monatliche Ausgaben Überblick

Vorlieben definieren!

Was mag ich, was mag ich nicht? Was hilft mir bei der Entspannung, was stresst mich zu sehr? Welche Hobbies habe ich?

Wie du feststellst, was du wirklich brauchst, ist einer der wichtigsten Fragen, die du dir stellen kannst. Denn sie definiert, worauf du deine Energie anwendest und wohin sie dich treiben wird.
Ich kann gar nicht genug betonen, wie wichtig Hobbies und Selbstfürsorge sind! Sie gehen Hand in Hand! Als ich mir klar wurde, was ich eigentlich mag und machen möchte, löste sich in mir ein Knoten der Frustration. Weil ich eine Person bin, die gerne andere zufriedenstellen möchte, bevor ich an die Reihe komme, ist diese Erkenntnis ein Segen. Welche Erkenntnis und warum?

Wenn ich mir meiner eigenen Bedürfnisse und Hobbies klar werde, kann ich mich auf sie konzentrieren, werde ich durch deren Ausübung entspannter und glücklicher.

Mache dir klar, welche Aktivitäten dich entspannen und weiterbringen. Lies ein Buch, binge deine Lieblingsserie, spiel ein Spiel, mach Sport, koche was Neues, deiner Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Solange du Spaß an der Tätigkeit hast und sie dich im positiven weiterbringt, ist so gut wie alles erlaubt!

Lerne was Neues!

Das Sprichwort „Man lernt nie aus“ ist ein sehr gutes! Es gibt die Lehrjahre wie Schule, Ausbildung und Studium, in denen lernen wir Hard Skills wie Sprachen, Mechatronik oder Psychologie.

Die Soft Skills, die durch Umgang mit Menschen erlernt und definiert werden, sind mindestens genauso wichtig, denn ohne einen richtigen Umgang mit anderen Personen und uns selbst helfen uns unsere Hard Skills kaum weiter.

Auf die Phasen des Lernens folgen die Etappen, auf denen wir ausruhen. Diese Plateaus sind wichtig, um die erlernten Informationen und Eindrücke zu sammeln, verarbeiten und für uns in den richtigen Kontext zu rücken. Sie brauchen Zeit, um in unser Denken und Handeln überzugehen.

Ein ständiges Durchpeitschen durch eine nicht enden wollende Wachstums- und Lernphase könnte einen Burnout begünstigen, der uns weit zurückschleudern kann. Wir brauchen unsere Ruhephasen, in denen wir uns sammeln und für die nächste Etappe wappnen können.

Pinterest Pin Wie du feststellst, was du wirklich brauchst!

Wie du feststellst, was du wirklich brauchst, ist der erste Schritt zu einem glücklicheren Sein. So abgedroschen wie es auch klingen mag. Es hilft dir bei deinem persönlichen und beruflichen Weiterkommen.

tiffeck…

tiffeck

Kommentar verfassen

Zurück nach oben